CJ Placements Marketplace: Lukrative Partnerschaften einfach umgesetzt

Kennen Sie auch die mühsame Suche nach attraktiv vergüteten Werbeplatzierungen? Um den gesamten Prozess rund um Werbeplacements zu vereinfachen und Ihnen das Optimieren ihrer Erlöse zu erleichtern, hat CJ Affiliate  für seine Kunden den Placements Marketplace eingerichtet. Die US Produktmanagerin Aruna Bhagtani erzählt uns mehr darüber:

CJ: Warum hat CJ den Placements Marketplace entwickelt?

 AB: Die Verwaltung von Media-Placements war bislang im Affiliate Marketing ein zeitaufwändiges und komplexes Unterfangen. Unser Ziel war es, eine einfache Komplettlösung anzubieten, mit der sich das Veröffentlichen, Finden, Nachverfolgen, Bezahlen und Erstellen von Reports praktisch und unkompliziert gestaltet.

CJ: Also ist dieses Tool sowohl für Publisher als auch für Advertiser interessant?

 AB: Ja. Dieses Tool ist für jeden Publisher interessant, der verschiedene Werbemöglichkeiten anbietet, beispielsweise Homepage- oder E-Mail-Placements, Sponsored oder Social Posts – sei es zu einer pauschalen oder flexiblen Vergütung. Zudem profitieren auch Advertiser von diesem Tool, z.B. bei der Suche nach Werbeplätzen für ihre Banner, Links und Gutscheincodes.

CJ: Aus welchen Gründen sind Nutzer davon noch begeistert?

 AB: Publisher können all ihre Placements im gesamtem CJ Network anbieten oder auf eine kleinere Gruppe von Advertisern beschränken. Zudem werden die Prozesse vom Vertragsabschluß, über Hochladen der Assets bis hin zur Zahlungsabwicklung für beide Seiten extrem effizient. Darüber hinaus haben wir einen neuen Transaktionstyp zum Nachverfolgen aller pauschalen Vergütungmodelle hinzugefügt, der einen nahtlosen Zahlungsabgleich garantiert. Da alle Placement-Links von uns getrackt werden, sind wir in der Lage, vergleichende Performancedaten zu liefern. So können  Advertiser herausfinden, welche Placements für sie am besten funktionieren.

Um mehr über die Nutzerperspektive zu  erfahren, haben wir außerdem noch den Strategic Operations Manager Josh Peterson, Publisher Development Director Kristen Levins und Senior Publisher Development Manager Bindi Singh befragt:

CJ: Josh, wie ist das Advertiser-Feedback zu Placements Marketplace?

JP: In der Vergangenheit gestaltete sich das Buchen von Placements für Advertiser zeitaufwändig. Sie mussten mit jedem Publisher einzeln kommunizieren, sich über die jeweiligen Werbeplatzierungen informieren und den gesamten Prozess auf individuellen Kommunikationswegen abwickeln. Das funktionierte zwar, aber wenn Sie versuchen, möglichst viele Placements zu erwerben und zu verwalten, ist das oft frustierend.

CJ: Kristen, war dieser Prozess für Publisher auch so entmutigend?

KL: Ja! Bislang mussten Publisher einen langwierigen manuellen Prozess auf sich nehmen, um das Placement-Inventar zu sichern. Dazu gehörte die Pflege bestehender Beziehungen zu Advertisern, Erstellung maßgeschneiderter Angebote, Kommunikation bezüglich der aktuellen Mediadaten, das Verfolgen von Rückmeldungen, zusätzliche Kontrollen usw. Anschließend erstellten Publisher ihre Anzeigenaufträge, besorgten die benötigten Werbemittel und mussten sicherstellen, dass die Zahlungen eingingen.. Zusätzlich zu den vielen manuellen Prozessen besaßen Publisher vor dem Launch des Placements Marketplace nur begrenzte Möglichkeiten, neue Kontakte sowohl zu CJ- als auch nicht-CJ Advertisern zu knüpfen.

CJ: Bindi, und wie schaut es dann heute aus?

BS: Das neue Tool bietet hervorragende Möglichkeiten, weitere Werbepotentiale ausfindig zu machen. Dank der neuen automatisieren Lösung können Publisher nun auch ganz leicht neue Partnerschaften eingehen oder bestehende vertiefen.

CJ: Wie haben Publisher auf den Placements Marketplace reagiert?

BS: Die Publisher sind begeistert. Die Möglichkeit, zahlreiche Advertiser auf einer zentralen Plattform zu erreichen und die Chance,  zusätzliche Budgets zu sichern, machen das Tool überaus attraktiv. Wie bereits erwähnt, war die Abwicklung von bezahlten Placements- für Publisher ein aufwändiges Unterfangen, insbesondere im Hinblick auf kreative Werbemittel und den Abgleich noch ausstehender Zahlungen. Die Publisher finden es gut, dass sie nun beim Erledigen ihrer täglichen Aufgaben Zeit und Aufwand sparen.

CJ: Wie ist es bei Ihnen, Josh? Haben auch Sie positive Reaktionen von Advertisern erhalten?

JP: Ja, das Feedback war durchwegs positiv. Die Advertiser schätzen es, Einblicke in die Performancedaten ihrer Placements zu bekommen und schnell hrauszufinden, wo sie ihre Werbung platzieren sollten.

CJ: Ich kann mir vorstellen, dass im Affiliate-Bereich auch andere, ähnliche Tools angeboten werden. Aruna, wie sehen Sie den Placements Marketplace im Vergleich zum Wettbewerb?

AB: Wir wir sind eines der wenigen Netzwerke, die eine solche Komplettlösung bieten; wir haben als einziger den gesamten Workflow von der Veröffentlichung, über das Finden, Nachverfolgen, Bezahlen der Werbung bis hin zum Reporting automatisiert.

CJ: Planen Sie, den Leistungsumfang dieses Tools noch auszuweiten?

AB: Ja! Wir werden die Features natürlich auf Grundlage des Feedbacks unserer Kunden weiter verbessern und ausbauen. Da wir außerdem anfangen, in größerem Umfang Performancedaten über die Placements zu erfassen, können wir unseren Kunden genauere Ergebnisse liefern, wie beispielsweise den Erfolgstrend der Placements. Darüber hinaus planen wir, Audience-Messdaten einzubeziehen, damit Advertiser leichter bestimmte Zielpersonen targeten können.

Der Placements Marketplace steht derzeit allen Kunden auf der CJ Plattform live zur Verfügung!