Black Friday: Europäer investieren mehr denn je

Erste Auswertungen von CJ Affiliate zeigen, dass die Verkäufe um den beliebten Black Friday herum in diesem Jahr erneut stark gestiegen sind. Die Umsätze in Europa wuchsen um mehr als 50%, die Bestellungen um ein Drittel und der durchschnittliche Bestellwert (AOV) um 15%.
 

Im Jahresvergleich stieg der Umsatz im CJ Netzwerk in der Woche vor Black Friday bis zum Cyber Monday europaweit um genau 51%. Die Bestellungen vergrößerten sich im gleichen Zeitraum um 32% und der durchschnittliche Bestellwert um 15%.

 
Laden Sie den Holiday Intelligence Report 2017 herunter und Sie erhalten detaillierte Informationen über die letzte Hauptverkaufssaison. Außerdem erhalten Sie den Holiday Intelligence Report 2018, sobald dieser verfügbar ist.
 
Zum Holiday Intelligence Report 2017
 
 
 

Black Friday in Europa: fest etabliert mit Wachstumspotential

“Obwohl der Black Friday mittlerweile auch bei Retailern in Europa fest etabliert ist, wurden die entsprechenden Angebote in diesem Jahr noch stärker angenommen“, erklärt Tobias Allgeyer, Vice President Germany, France, Nordics und CEE bei CJ Affiliate. „Vergleicht man die Ergebnisse am Black Friday in Europa mit denen in den USA, wo der Black Friday seit langem tief verwurzelt ist, sind unsere Wachstumsraten weitaus höher.“
 
Speziell am Black Friday stieg der Umsatz in Europa in 2017 netzwerkweit um 59%, in den USA "nur" um 38%. Bestellungen wuchsen bei uns um 42% im Vergleich zu 24% in den Staaten. Lediglich der Anstieg beim durchschnittlichen Bestellwert lag in beiden Märkten mit 12% gleich hoch.
 
CJ Affiliate - throughout the Black Friday period in Europe, revenues have increased
 
„Weiterhin können wir beobachten, dass immer mehr Retailer ihre Rabattaktionen schon zu Beginn der Woche starten, was sich in geringeren Wachstumsraten am Cyber Monday niederschlägt. Dennoch bleibt der Cyber Monday wichtig und auch in diesem Jahr stiegen im Vergleich zum Vorjahr an diesem Tag sowohl die Umsätze als auch die Bestellungen,“ ergänzt Tobias Allgeyer.
 
Die Umsätze am Cyber Monday stiegen europaweit um 39%, die Bestellungen um 12% und der durchschnittliche Bestellwert um 25%.
 

Black Friday 2017: Steigende Warenkörbe und Rekordprovisionen für Publisher

Die hohen Warenkörbe während der 8-tägigen Peak Season um den Black Friday herum haben sich natürlich auch auf die Publisherprovisionen ausgewirkt. Diese sind im Vergleichszeitraum um 88% gestiegen.
 
CJ Affilaite - European average order values increase across Europe during the Black Friday period
 
“Die Konsumenten gaben in diesem Jahr auch pro Bestellung mehr aus als in den Vorjahren. Das macht die Black Friday Saison für beide Seiten, sowohl CJ Advertiser als auch CJ Publisher, höchst profitabel,“ freut sich Tobias Allgeyer.
 
“Rabatte werden von Jahr zu Jahr früher angeboten. Das hatte unmittelbaren Einfluß auf den Umsatz in der Black Friday Periode. Im Gegensatz zu den USA konzentriert sich das Geschäft nicht auf einen bestimmten Tag, wie Thanksgiving. Hierzulande etabliert sich der Trend, Promotions frühzeitig anzubieten, um so das Potential voll auszuschöpfen und Nachfrageschwankungen aufzufangen," kommentiert Tobias Allgeyer die Entwicklung in Europa.
 
Laden Sie den Holiday Intelligence Report 2017 herunter und Sie erhalten detaillierte Informationen über die letzte Hauptverkaufssaison. Außerdem erhalten Sie den nächsten Holiday Intelligence Report 2018, sobald dieser verfügbar ist.
 
Zum Holiday Intelligence Report 2017